Donnerstag, 7. Juni 2012

Produkttest: Kat Banker

Spardosen gibt es wie Sand am Meer und den Hauptteil dieser Artikel würde ich als hässlich bezeichnen. Natürlich soll eine Spardose in erster Linie ihren Zweck erfüllen, aber kann sie dabei nicht auch gut aussehen?

Also habe ich mich auf die Suche gemacht und eine Menge kunterbunte, schöne und hässliche Spardosen gefunden. Ganz begeistert war ich aber von einer Serie, die den Markennamen "Kat" trägt.
Kat bietet verschiedene Produkte in Katzenform an: Schlüsselanhänger, Türstopper und Spardosen.
Ich fand diese Katze so süß, dass ich mir gleich eine bestellt habe.
Da es eine große Auswahl an diesen Katze gibt, musste ich mich erst einmal entscheiden.


Die Grundkatze ist meist die gleiche. Entweder schwarz oder weiß und dann mit Kostüm, entweder sitzend oder stehend. Aber auch gescheckte oder ausgefallene Farben wie pink, sind zu haben.
Ich habe mich für die schwarze Katze mit gelbem Regencape entschieden:


Ich muss dagen, dass sie in Natura genauso aussieht, wie erwartet. Das hat man leider nicht immer, wenn man Produkte übers Internet kauft. Leider gibt es diese Katzen nicht überall zu kaufen. Am besten bestellt man diese bei Amazon oder Ebay unter dem Suchbegriffen "Kat", "Katbanker" oder "Katze Spardose" und ich bekam auch ein paar Ergebnisse bei "Schwarze Katze Spardose".
Wer in der Nähe von Düsseldorf wohnt hat Glück, in der Altstadt gibt es einen Geschenkartikelladen, der eine kleien Auswahl der Kat Banker verkauft (Grabenstrasse 3, meine ich).

Geliefert wurde die kleine Katze in diesem Beutel:


Enthalten waren die Katze mit Regencape und ein rotes Halsband mit Glocke. So hat man die Möglichkeit zwischen der Erscheinung zu wechseln.



Auf der Rückseite findet man eine Anleitung, wie man die Katze mit Geld füttern und entleeren kann. Auf dem Kopf befindet sich ein Schlitz, der durch das Cape verdeckt ist, das Cape lässt sich aber durch einen Reisverschluss ausziehen, sodass man die Katze auch benutzen kann.
Dann dreht man den Kopf ab, auch wenn es makaber klingt, und kommt an die Moneten.


Der Kopf lässt sich durch das Drehen natürlich auch zur Seite neigen.


Von der Seite sieht sie so aus:


 Einmal von vorne und von hinten:


Die Maße sind ca 23cm(L), 15cm(B), 20cm(H).


Hier sieht man auch noch einmal gut den Stoff  vom Cape, der einem wirklich den Eindruck vermittelt, die Katze könnte damit dem Regen trotzen.



Preislich hat die Katze schon tief in die Tasche gegriffen. Mit Versand waren das in diesem Fall ca. 25€. Günstiger bekommt man die Katzen aber kaum. Die Preise sind in etwa bei den meisten Anbietern gleich. Sparen kann man beispielsweise, wenn man die Türstopperversion nimmt oder die sitzende schwarze Katze wählt. Aber wenn, dann sollte man sich schon für das entscheiden, was man wirklich haben möchte und gibt dann eben ein bisschen mehr aus.

Ich bereue meine Investition in keinem Fall. Die Katze ist mit ihrem Preis nicht die günstigste Spardose, hat dafür aber eine gute Qualität und sieht dabei auch super gut aus.
Man kann sie auch wunderbar als Dekoration nutzen, wenn man keine Spardose braucht.
So etwas niedliches hat man selten zu Hause.
Ich bin damit voll zufrieden und kann die Kat Banker nur weiterempfehlen und vielleicht hole ich mir auch irgendwann die Schafsvariante!?

Einziges Manko natürlich: Die Qual der Wahl!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen