Donnerstag, 13. September 2012

App-Vorstellung: They need to be fed

An dieser Stelle möchte ich euch eine kleine aber feine App vorstellen: They need to be fed
Diese App gibt es fürs iPhone und iPad.
Hier spielt man ein kleines, schwarzes Geschöpf, dass seinen Weg durch immer schwerer werdende Levels meistern muss.



Dabei springt es von Form zu Form und orientiert sich hierbei an der Anziehungskraft der Gegenstände. Das bedeutet, dass ihr ihr nicht runterfallen könnt. Ihr springt zum nächtsen Anziehungsobjekt und kommt so voran.


Sterben könnt ihr trotzdem. Die Levels warten dann natürlich mit immer schwierigeren Aufgaben.
Der Weg wird mit Stacheln ausgerüstet, die Objekte bewegen sich, Kristalle müssen eingesammelt werden, man muss Raketen trotzen usw.


Und am Ende, wenn man sein Ziel erreicht hat wird man aufgefressen.
Richtig gelesen. Denn ihr helft einem anderen kleinen Wesen, indem ihr zu ihm eilt und euch fressen lasst. Dann ist die Mission erfolgreich beendet.


Das Spiel ist zwar simpel, macht aber dennoch eine Menge Spaß und ist auch nicht immer ganz so einfach, wie man sich das vielleicht vorstellen mag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen