Donnerstag, 3. Januar 2013

Lovechock - Happiness Inside

Der ein oder andere hat vielleicht bereits von lovechock gehört. Für alle, die lovechock nicht kennen, kommt ihr ein kleiner Produkttest dazu. ;)

"Lovechock wurde aus Leidenschaft geboren. Laura de Nooijer wurde auf einer Reise durch Mexiko und Brasilien inspiriert vom ursprünglichen Charakter der einheimischen Pflanzen. [..] Während ihrer Reise entdeckte sie die magische Liebeskraft des Rohkakaos [...] Nach der Rückkehr in die Niederlande, begann Laura mit der Zubereitung von Rohkostschokolade. [...]" (Quelle: http://www.lovechock.de/de/over-ons/geboren-uit-passie.html)

Lovechock verkauft Schokoriegel in ihrer "rohen" Form, umweltfreundlich verpackt und natürlich Bio.
"Lovechock wird mit Liebe aus den besten rohe Kakaobohnen aus Ecuador in Bio-Qualität handgefertigt. Die Kakaobohnen werden nicht geröstet, sondern kaltgemahlen. Somit ist Lovechock eine natürliche Quelle von Flavonoiden und ‘Liebesstoffen’: Stoffe, die ein liebesvolles und fröhliches Gefühl erzeugen." (Quelle: http://www.lovechock.de/de/)
Zum Testen habe ich 4 Geschmacksrichtungen zugesandt bekommen:
Pur/ Kakaosplitter
Goji-Beere/Orange
Ananas/Inkabeere
Mandel/Feige.

Neu ist die Geschmacksrichtung Maulbeere/Vanille. Die habe ich allerdings noch nicht probiert.


 

Erster Eindruck:
Schöne, ansprechende Verpackung. Die Verpackung im Karton hebt sich optisch von anderen Verpackungen ab und zeugt von Wertigkeit. Das Design ist einfach, aber ansprechend.
Der Riegel sieht auf den ersten Blick aus wie ein Riesenduplo.


Die Verpackung:
Die Verpackung ist 100 % biologisch abbaubar. Man kann sie ganz einfach in der Biotonne oder auf dem Kompost entsorgen.
Auch der Karton wurde der Umwelt zuliebe umweltschonend und nachhaltig produziert.


Der Inhalt:
Ein Riegel enthält 40 g. Auch gut für Veganer oder Allergiker: Die Schokolade wurde mit getrocknetem Kokosblüten-Nektar gesüßt und ist Milch-, Soja- und Glutenfrei.
In jedem Riegel befindet sich außerdem ein kleiner Zettel, mit einer Weisheit.
Das finde ich sehr süß und persönlich.


Der Geschmack:

Pur/ Kakaosplitter
Zutaten:Kakaomasse*, Kakaobutter*, getrockneter Kokosblüten-Nektar*, Kakaosplittern* (10%), Lucuma-Pulver*, Bourbon Vanille *, Meersalz. Kakao: mindestens 80%- Schmeckte im ersten Moment nach.. nichts.. Jedenfalls nicht nach dem Schokoladengeschmack, den man erwartet. Der Riegel ist sehr bitter und schmeckt ähnlich wie eine Kakaobohne. Wer die schon mal gegessen hat weiß, dass Kakao in der ürsprünglichen Form eigentlich nicht sehr süß ist. Dennoch schmeckt man nach und nach den Kakao-Geschmack heraus und wird durch einzelne, kleine Splitter überrascht. Wahrscheinlich wird der Riegel nicht bei jedem gut ankommen, weil er eben nicht sehr süß ist. Der Vorteil dabei ist aber: Er macht schneller satt, man isst weniger davon. Für mich war der Schokoladendrang nach einem kleinen Stück getilgt, allerdings werde ich wohl ab und zu doch süße Schokolade essen, damit es abwechslungsreich bleibt.

Goji-Beere/Orange

Zutaten: Kakaomasse*, Kakaobutter*, getrockneter Kokosblüten-Nektar*, Buchweizen*, getrocknete Goji-Beeren* (10%), Lucuma-Pulver*, Bourbon Vanille *, Zimt-Pulver*, Orangenöl* (0,01%), Orangenblüten*, Meersalz. Kakao: 81% mindestens
- Diese Geschmacksrichtung fand ich ganz gut, weil der Riegel durch die Goji-Beere und Orange etwas fruchtiger wurde. Ein guter Kontrast zum herben Kakaogeschmack. Ich fand den Riegel aber etwas "zäh". Das lag wohl an der Goji-Beere, die getrocknet ja etwas zäher ist.

Ananas/Inkabeere
Zutaten: Kakaomasse*, Kakaobutter*, getrocknete Ananas* (22%), getrockneter Kokos-blüten-Nektar*, getrocknete Physalisbeeren* (5,5%), getrocknete Mango*, Lucuma-Pulver*, Bourbon Vanille *, Meersalz. Kakao: 81% mindestens
- Hat mir persönlich zu säuerlich geschmeckt und weniger gefallen.

Mandel/Feige
Zutaten: Kakaomasse*, Kakaobutter*, getrockneter Kokosblüten-Nektar*, getrocknete Feigen* (13%), Mandeln* (13%), Rosinen*, Lucuma-Pulver*, Maca-Pulver*, Anissamen*, Bourbon Vanille *, Zimt-Pulver*, Meersalz. Kakao: 80% mindestens
- Hat mir auch ganz gut gefallen. Hatte auch etwas fruchtiges und war nicht so zäh wie der Goji-Beeren/Orange-Riegel. Den Geschmack kannte ich so noch nicht. Für mich auch etwas gewöhnungsbedürftig.

Fazit:
Mich hat die Schokolade nicht zu 100 % sondern eher zu 80 % überzeugt, weil sie eben so herb ist. Dennoch kann ich sie guten Gewissens empfehlen, nur eben nicht für Liebhaber von süßer Schokolade. Wer herbe Schokolade mag, wird mit lovechock nicht falsch liegen. Ich fand die meisten Geschmacksrichtungen sehr interessant, weil sie eben nicht Standart sind, sondern Abwechslung bringen. Wer sich nicht sicher ist, kann nicht viel falsch machen. Der Riegel ist nicht allzu groß und kann so auch einfach nur probiert werden.

Weitere Infos und Verkaufsstellen gibts auf der lovechock-Website!
Ich bedanke mich an dieser Stelle auch nochmal herzlich für das kleine Testpaket von lovechock!


* aus biologischem Anbau.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen