Samstag, 2. März 2013

Notizzettel Apfel

Die meisten Notizzettel sind unscheinbar, weiß und rechteckig. Wenn man so darüber nachdenkt, dann klingt das echt langweilig. Absurd, dass sie fast jeder bei sich zu Hause hat. Aber gegen diese monotone Normalität kann man nun etwas tun! Neulich habe ich ein paar coole Notizzettel bei Ebay gefunden. Es gibt sie in verschiedenen Designs: Apfel, Melone, Zwiebel, Softeis, iPhone etc.
Ich habe mich fürs Testen und Vorstellen für den Apfel entschieden. Nach diesem Beitrag erfahrt ihr, ob die Zettel genauso cool sind, wie sie aussehen und vielleicht auch euer Büro aufpeppen können!


Der Apfel-Notizzettelblock sieht auf den ersten Blick echt cool aus. Statt langweiligen weißen oder einfarbigen Zetteln stellt man hier ein kleines 3D-Objekt in frischen, gemischten Farben auf seinen Schreibtisch. Besonders interessant finde ich den Farbwechsel von Außen nach innen. Geliefert wird der Block allerdings flach gefaltet. Mithilfe einer Büroklammer, kann man ihn im aufgefächerten Zustand zusammenhalten und aufstellen.


Der Apfel ist aufgestellt ca. 10 cm hoch und ca. 9 cm breit. Die beschreibbare Fläche ist nicht sehr groß, wenn man Vorder- und Rückseite zusammenrechnet erhält man ungefähr die Fläche eines normalen Notizzettels. Aber die Zettel sind ja auch nicht für Romane gedacht, sondern für kleine Notizen und dafür reichen sie vollkommen aus. Der Block enthält etwa 150 Zettel, die leicht abzutrennen sind. Ein Block kostet ca. 1,38 - 1,45 €.


Fazit
Mich hat der 3D-Apfelblock voll überzeugt. Die Notizzettel in Obstoptik sind alles andere als langweilig und eignen sich auch super in der Küche oder als kleines Geschenk für Familie oder Freunde.

Folgende Designs gibt es noch:
Wer an den 3D-Blocks interessiert ist, findet sie hier! (Achtung: Da der Verkäufer in China sitzt, dauert der Versand ca. 1 Monat!) Aktuell sind die Blöcke aber dort nicht kaufbar. Sucht dafür bei Ebay einfach nach "Fruit Memo Note", dort findet ihr andere Verkäufer und weitere Motive.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen