Sonntag, 2. Juni 2013

Naturals Rosmarin

Neulich kam ein prall gefülltes Paket mit Chips von Lorenz an. Tütenweise Naturals Rosmarin waren darin zum Testen und Weitergeben enthalten und so habe ich mich gleich ans Testen, Knabbern und Berichten gemacht. Wie die Chips mit der außergewöhnlichen Geschmacksrichtung schmecken und ob sie überlebt haben, erfahrt ihr hier. ;)

Das sagt der Hersteller
"Naturals mit Rosmarin ist eine leckere Kräuter-Variante aus der bekannten Naturals-Familie. Die feine Rosmarinnote verleiht Naturals mit Rosmarin den ganz besonderen Chips-Genuss und ist damit die perfekte Ergänzung zum bestehenden Naturals-Sortiment.

Die leckeren Kartoffelchips überzeugen aber auch mit rein natürlichen Zutaten für bewussten Snack-Genuss - ganz ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Außerdem sind sie glutenfrei!


Der wichtigste Rohstoff, die Kartoffel, stammt übrigens aus regionalem Anbau. Eine langjährige Partnerschaft mit rund 300 Vertragslandwirten aus ausgewählten deutschen Regionen gewährleistet die besondere Naturals-Qualität. Dabei hat Naturals einen hohen Anspruch an die Kartoffel, nicht jede Kartoffel darf eine Naturals Kartoffel werden. Ein Muss für puren Chipsgenuss sind beispielsweise die richtige Größe, absolute Frische und achtsame Verarbeitung."

Neben der Geschmackrichtung Rosmarin gibt es noch Meersalz und Pfeffer (auch sehr lecker!), Balsamico, milde Paprika, fein gesalzen (leicht) und geröstete Zwiebeln (Berichttest in Arbeit). Die Naturals Rosmarin gibt es in 110 g Tüten für ungefähr 1,79 €. Die wertige Verpackung kommt in einem satten Grün daher. Frische Chips und Rosmarin zieren die Vorderseite und zeigen damit direkt, was in der kleinen Tüte steckt. Das Design ist nicht zu überladen und drückt genau das aus, was der Hersteller verspricht: Leckere, frische, natürliche Chips aus besten Zutaten.


Die Tüte lässt sich gut öffnen und ist auch etwas dicker als herkömmliche Chipstüten, sodass sie nicht direkt einreißt, wenn man reingreift. Die Chips sind gelblich-bräunlich und kross mit leichter Würzung. Der Geruch ist schwer zu beschreiben und lässt sich wohl als "pikant" benennen. Die Chips selbst sind super lecker! Sie schmecken schön würzig, dabei sind sie nicht zu lasch und nicht zu stark, sondern leicht und knackig. Die Geschmacksrichtung Rosmarin ist definitiv mal etwas anderes als herkömmliche Salz-, Paprika- oder Chilivarianten. Durch ihre pikante, aber auch teils süße Note, stechen die Kartoffelchips hervor und überzeugen durch ihre Natürlichkeit.


Super ist natürlich auch, dass die Chips ohne Konservierungsstoffe auskommen. Ganz natürlich sind sie aber dennoch nicht. Die Zutaten sind:  Kartoffeln, Sonnenblumenöl, Salz, Süßmolkenpulver, Meersalz, Zucker, Zwiebelpulver, Rosmarin, Thymian, Knoblauchpulver, Petersilie, Basilikum, natürliches Aroma, Hefeextraktpulver. Laut Angaben des Herstellers liegt der der Anteil des Hefeextraktpulvers bei nur 0,2 %, besser wäre natürlich 0 %. Vielleicht ändert sich das ja noch. Bitte. ;) 100 g Chips enthalten außerdem in etwa 516 kcal.

Rezeptidee
Chips kann man nicht nur einfach als Snack nebenher oder vorm Fernseher knabbern, sondern auch beim Kochen oder Grillen integrieren. Empfehlerin.de, die den Test organisieren, baten um Rezepte mit den Naturals Chips. Erstmal kam natürlich etwas Skepsis bei mir auf. Was kann man mit Chips schon machen, außer sie schnell wegfuttern? Klar, man kann sie in Soßen dippen. Ich habe auch Rezepte mit überbackenem Käse oder als Chipsauflauf gefunden. Allerdings war mir das dann aber doch zu skurril. Also habe ich die Chips kurzerhand, auch weil wir heute gegrillt haben, in eine Panade umgewandelt.

Zutaten für 1 Schnitzel:
1 Putenschnitzel
ca. 20 g Rosmarin Chips
etwas Mehl
1 Ei
Pfeffer, Salz und Rosmarin

Pro Schnitzel braucht ihr ca. 20 g Chips. Die Chips füllt ihr in eine Plastiktüte, verschließt diese und zerbröselt sie dann mit der Hand oder einem Nudelholz. Anschließend bereitet ihr die Stationen (Mehl, Ei, Chips) vor. Das Ei würzt ihr kräftig mit Pfeffer, Salz und Rosmarin. Dann wir das Fleisch wie gewohnt erst in Mehl, Ei und anschließend in den Chips gewälzt. Nun könnt ihr es in einer Pfanne braten oder, wie in meinem Falle, auf einem Aluschällchen grillen.

Tadaa..!

Auch zum Grillen passen die Chips wegen ihrer Würzung gut zu dem übrigen Beilagen, sodass man sie einfach nebenher oder als Nachtisch knabbern kann.


Fazit
Die Chips von Lorenz haben mich voll überzeugt. Naturals Rosmarin sind alles andere als langweilig und bringen frischen Wind in die Chipswelt. Die Chips schmecken super lecker und haben sich neben Meersalz und Pfeffer zu meinen Lieblingschips entwickelt. Natürlich wird den Geschmack nicht jeder mögen, aber aus meinem Familien- und Freundeskreis kam nur positives Feedback. ;) Also unbedingt mal probieren!

Danke auch nochmal an empfehlerin.de für das prallgefüllte Paket und den Chipstest! :)

P.s.: Wer kennt die Chips und wie findet ihr sie?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen