Samstag, 31. August 2013

Blogger-Aktion: Zeigt her eure Haustiere!

Diesmal gibt es einen etwas anderen Blogbeitrag. ;) DieTestfamilie veranstaltet regelmäßig Aktionen für Blogger. Das Thema diesmal lautet Zeigt her eure Haustiere! Deswegen gibt es hier einen kleinen Beitrag zu unseren haarigen Mitbewohnern.

Im Laufe eines Lebens begleiten den Menschen die verschiedensten Arten von Tieren. Wir hatten bereits Fische, Kaninchen, Meerschweinchen, Degus, Hunde, Katzen... Mein Vater hatte wohl auch mal eine Schildkröte. Die ist aber angeblich weggelaufen.. Auch wenn all unsere tierischen Begleiter recht verschieden sind, haben sie doch eins gemeinsam: Sie erfreuen uns!

Wenn eines unserer Tiere mal nicht da ist (im Urlaub oder auf Tour), ist das schon echt komisch. Vor allem, wenn sie im Endeffekt das ganze Leben dabei sind, kann man sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen.

Aktuell besteht unser tierischer Familienteil aus 4 Vierbeinern. Zunächst wäre da Ronja, unsere 11 Jahre alte kleine Münsterländerin. Sie ist mit uns groß geworden und war immer dabei. Hier seht ihr sie am Rhein in Düsseldorf. Bei bestem Wetter und strahlendem Lächeln hat sie sich ablichten lassen.


Genauso alt ist ihr "Bruder" Zorro, unser Feng-Shui-Meister und Yin-Yang-Kater. Er ist dermaßen chillig und genügsam, dass er diesen Beinamen von ein paar Freunden bekommen hat. Er ist auch der Mäusebringer der Bande. Wenn wir spazieren gehen und er gerade draußen ist, geht er gleich eine Runde mit. Man will ja nichts verpassen.


Unser zweitjüngstes Bandenmitglied ist Haru (Abkürzung von Haruka; japanisch für "Frühling"). Sie kam vor ca. 2 Jahren zu uns und hat das Haus belebt. Sie war anfangs super schreckhaft. Mittlerweile hat sich das etwas gebessert, dafür ist sie ziemlich frech, Chips-Junkie und eine richtige Quasselstrippe.


Aktuell ist sie natürlich etwas größer geworden:


Sie hat so super weiche, graue Pfoten! :D


Seit Kurzem ist ein weiterer Kater zu uns gezogen, der aktuell noch namenslos ist. Anfangs war Merlin angedacht, es stellte sich aber schnell heraus, dass er dafür viel zu keck und aktiv war. Wir schwanken deswegen zwischen Zeus und Artus. Er ist sehr zutraulich, aktiv, mutig und neugierig. Er sitzt am liebsten auf der Schulter, wie ein Papagei, und lässt sich herumtragen. Auch unter T-Shirts oder in Brötchentüten lässt sich eine Menge entdecken. Außerdem liebt er knisterndes Bonbon-Papier.


Da hat er doch mal geschlafen. ;)
Habt ihr auch so einen kunterbunten Haufen mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten?

1 Kommentar:

  1. euer Namensloser Kater ist ja mega niedlich, den möchte man einfach so knuffeln :).
    Toll sind auch die Detailansichten, richtig schön!

    AntwortenLöschen