Dienstag, 10. September 2013

Super Clean - Schmutz absorbierende Reinigungsmasse

Vor einiger Zeit bin ich auf ein, auf den ersten Blick sehr eigenartiges, Produkt gestoßen. Super Clean heißt das Teil. Hierbei handelt es sich um eine Schmutz absorbierende Reinigungsmasse, die man auf glatten Flächen wie Tastaturen oder Displays zur Reinigung einsetzen kann.


Was ist Super Clean?
In einem Satz: Super Clean ist eine Schmutz absorbierende Reinigungsmasse.

Die Masse, die aus einem weichen Gummi besteht, nimmt Staub und Schmutz von Oberflächen auf. Besonders praktisch ist dies beispielsweise bei Tastaturen, Handys oder Druckern. Die Reinigungsmasse ist umweltfreundlich und 95 % biologisch abbaubar.

Die Anwendung ist einfach: Man presst die Masse einfach auf die zu reinigende Oberfläche, dabei werden Schmutz und Staub von der Masse absorbiert. Bis zu 80 % der Keime sollen somit bei der Anwendung beseitigt werden. Auf den meisten Flächen ist sie rückstandsfrei, die Hände bleiben bei der Prozedur sauber und die Masse hat eine desinfizierende Wirkung.


Die Super Clean Reinigungsmasse erinnert mich an die Slimys von früher, die man als Kind total klasse fand. Es gab sie in kleinen Plastikdosen, sie haben gestunken, waren recht klebrig und man konnte dabei lustige Geräusche machen. Super Clean fühlt sich ähnlich an, ist aber wesentlich fester und weniger schleimig.

Der Geruch des Gummis wird teils an die Haut abgegeben. Das heißt nicht, dass die Hände dann schmutzig sind, aber schön ist der Geruch an den Händen nicht, sodass man anschließend seine Hände waschen muss.


Die Anwendung ist sehr einfach und funktioniert auf den meisten glatten und harten Oberflächen. (Stoffe, Papier oder weiche Untergründe gehören zum Beispiel nicht dazu.) Man legt oder drückt die Masse einfach auf das zu reinigende Objekt. Dabei verformt sich die Masse, sodass sie auch in Ritzen und Spalten vordringen kann, und der Schmutz wird absorbiert. Bei der Reinigung bleiben keine Rückstände zurück und es wird auch keine Feuchtigkeit abgegeben, sodass elektronische Geräte nicht kaputt gehen können. Dennoch würde ich bestimmte Geräte dabei ausgeschaltet lassen!

Auf den meisten Flächen ist die Masse rückstandsfrei (nur eben nicht auf weichen Oberflächen), die Hände bleiben bei der Anwendung sauber und die Masse hat angeblich eine desinfizierende Wirkung. Für den Test habe ich mehrere Produkte gereinigt. Das ging bei den meisten Objekten super einfach. Telefon, Handy oder Bildschirm (im ausgeschalteten Modus!) waren kein Problem. Bei der Tastatur bin ich nicht an den ganzen Schmutz in den Ritzen gekommen. Ich habe außerdem meine Kamera gereinigt. Das lief ebenfalls ganz gut, nur hatte diese teilweise weiche Teile. Da ich meine Kamera liebe, habe ich die Masse nur sehr vorsichtig angewandt und schnell festgestellt, dass sie sich auf den glatten Flächen effektiv reinigen lässt, bei den weichen Teilen aber leichte Rückstände bleiben. Hier ist also Vorsicht geboten!


Nach der Reinigung verstaut man die Masse einfach wieder in der wiederverschließbaren Tüte, damit sie nicht austrocknet. Man kann das Produkt so lange anwenden, bis es einen dunkleren Farbton annimmt.

Fazit
Alles in allem ist die Reinigungsmasse sehr einfach und effektiv anzuwenden. Man drückt sie einfach auf die Oberfläche, die man reinigen will, und schon absorbiert die Masse Schmutz und Staub. Allerdings funktioniert sie nur auf festen Oberflächen einwandfrei. Man kann sie mehrmals verwenden und auch in Ritzen und Spalten zum Einsatz bringen. Der Geruch könnte etwas frischer bzw. nicht auf die Hände übertragbar sein. Die Reinigungsmasse gibt es schon für ca. 1,30 € auf Ebay und ist preislich daher unschlagbar. Ein Alleskönner ist die Masse nicht, aber trotzdem ein kleiner Helfer für viele Situationen!

Kommentare:

  1. hab nie gesehen! tolle sache

    http://differentcands.blogspot.kr/2013/09/wish-list-1.html

    AntwortenLöschen
  2. Sieht interessant aus, ich kenne bis jetzt nur die antibakterielle Reinigungsmasse von CyberClean aus Tschibo und Saturn. Bei der Masse kann ich nur sagen, dass sie wirklich 99% Bakterien und Keime entfernt und super in Nebenräume wie Tastaturen geht.

    Bei deinen Fotos bei dieser Masse sieht das nicht so aus, als wenn das Zeug wirklich zwischen den Tasten kommt? Hast du ja auch beschrieben in etwa, aber frag da trotzdem nach, hihi :)

    Vielleicht schaust du auch nochmal andere Varianten an, diese hier hört sich ja nicht soooo überzeugend an, wenn ich mir die weniger positiven Fakten so ansehe. Aber was will man von 1,30€ schon erwarten?
    CyberClean kostet um die 8Euro, hinterlässt aber überhaupt keine Überreste, hat einen frischen Reinigungsgeruch und eine wiederverschließbare Box... da kann so ein kleines Chinatütchen natürlich nicht so mithalten. Aber für ne kleine Reinigung zwischendurch bestimmt ganz ok. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Also einen konkreten Vergleich zu den Produkten von Tchibo oder Saturn habe ich leider nicht. Mir waren die persönlich zu teuer, um sie einfach mal auszuprobieren.

      Bei der Billigmasse dauert es schon etwas, bis die Masse in die Ritzen und Rillen kommt. Die verformt sich oberflächlich recht zügig, danach etwas langsamer. Man kann auch etwas nachdrücken. Kann aber gut sein, dass das bei den teureren Produkten einfacher funktioniert.

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen