Freitag, 8. November 2013

Bertolli Fusilli und Toscana Soße

Als begeisterter Pastafan habe ich mich natürlich super gefreut, als von Bertolli ein kleines Paket zum Testen ankam. Enthalten waren eine Packung Fusilli, 3 Gläser der Toscana Soße und ein Kochbuch.


Fusilli Nudeln


Die Fusilli Nudeln von Bertolli gibt es in einem wiederverschließbaren 500 g Beutel. Die veganen Nudeln bestehen aus 100 % Hartweißengrieß und sind innerhalb von 11-13 Minuten fertig gekocht. Die Verpackung ist sehr ansprechend und passt zum Image der Marke. Die Plastikverpackung könnte man aber gegen eine umweltfreundlichere Variante eintauschen.

Geschmacklich sind die Nudeln eben wie andere Nudeln auch. Lecker und einfach zubereitet und vielfältig einsetzbar.

Bertolli Toscana Soße


Die Bertolli Toscana Soße mit Gemüse und italienischen Kräutern bringt den Geschmack der Toscana nach Hause. Die fruchtige, tomatige Soße verzichtet auf künstliche Inhaltsstoffe und kommt in einem 400 g/ 378 ml Glas für ca. 2,39 € daher. Die Soße wird bei mittlerer Hitze erwärmt und kommt dann auf die Pasta. Das geht nicht nur schnell, sondern auch super einfach.

Die rote Soße ist geschmacklich sehr lecker und fruchtig. Sie schmeckt nicht wie eine Standardtomatensoße und kommt gänzlich ohne Chemie aus. Für mich hätte das Produkt auch mehr Gemüse enthalten können. Andererseits kann man sich das auch frisch dazuschneiden und hat dann auch etwas Knackiges dabei. Das Gemüse in der Soße ist nämlich matschig. Ansonsten hat mir die Soße gut gefallen. 1 Glas reicht für 5 Personen allerdings nicht, da mussten schon 2-3 herhalten.

Zutaten: 17% Tomaten, 35% Tomatenmark, 3% rote Gemüsepaprika, 3 % Zucchini, 2 % Zwiebeln, 2% Karotten, pflanzliches Öl, natives Olivenöl extra, Zucker, Basilikum, Oregano, Thymian, Rosmarin, Speisesalz, Knoblauch, Parmigiano Reggiano (Parmesan), Kräuter.


Das Kochbuch


Das Buch enthält neben Rezepten auch jede Menge Infos zum Thema Essen und Italien. Noch habe ich nur kurz durchgeblättert, aber man findet darin schöne Anregungen und nützliche Informationen.


Beim Kochen habe ich das Gericht etwas aufgepeppt. Zu den Fusilli und der Soße gab es frisches Gemüse. Tomtaten, Zucchini und Paprika kamen in kleinen Würfeln dazu und waren eine super leckere und gesunde Kombination!


Einmal das Gericht ohne zusätzliches Gemüse, also nur Nudeln und Soße (plus ein bisschen Parmesan):


Und unsere persönliche Variante mit Zucchini, Tomaten und Paprika:


Fazit

Ich bin von der Bertolli Toscana Soße überzeugt worden. Die Soße schmeckt gut, sie ist schnell zubereitet und, was mir besonders gefällt, ohne Chemie. Man erkennt sogar das Gemüse in der Soße. Allerdings ist das etwas weich, daher lässt sich dazu prima frisches Gemüse kombinieren! Die Nudeln schmecken eben wie Nudeln, passen aber gut zu der Soße! Ich kann beide Produkte empfehlen. :)

Kennt ihr die Toscana Soße von Bertolli bereits?

Kommentare:

  1. Huhu,
    das sieht wirklich lecker aus. Ich habe die Nudeln und auch unterschiedliche Saucen dieser Marke auch schon ausprobiert und finde auch, die kann man bedenkenlos empfehlen.
    Wir haben auch oft einfach noch irgendwelche Zutaten dazu gegeben, so lässt sich das Essen schnell und einfach aufpeppen.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Nadine,

    das sieht aber verdammt lecker aus. *jammi* Da bekomme ich richtig Hunger. Deine Bilder sind wirklich total toll und schmackhaft in Szene gesetzt. Ich habe jetzt Hunger, also steh ich gleich mal vor der Tür. ;o)

    Das Buch klingt auch sehr spannend, gerade wenn neben Rezepten noch viele weitere Informationen drinnen enthalten sind. ;)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen