Dienstag, 3. Dezember 2013

Dampfnudeln

Bisher nahm ich immer an, Dampfnudeln seien super kompliziert in der Zubereitung. Deswegen habe ich sie nie selbst gemacht. Beim Gastrolux Pfannentest gab es ein kleines Rezeptheft, in welchem auch ein Rezept für Dampfnudeln beilag. Das habe ich dann gleich mal als Gelegenheit zum Nachkochen genutzt und siehe da: Es ist überhaupt nicht schwer!


Für 4-5 Personen braucht ihr:
- 1/2 abgeriebene Zitroneschale
- 500 g Mehl
- ca. 1/2 L Milch
- 20 g Hefe
- 130 g Zucker
- 130 g Butter
- 2 Eier
- 1/2 TL Salz

- Vanillesoße
- Marmelade nach Wahl
- Mohn (wer mag)


Zunächst gebt ihr das Mehl in eine Schüssel und drückt eine Vertiefung in die Mitte. Erwärmt dann etwa 1/8 L Milch. Nun die Hefe zerbröseln und mit dem Zucker und der lauwarmen Milch in der Vertiefung vermengen und auflösen. Etwas Mehl darüber streuen und das Ganze an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, bis der Vorteig aufgegangen ist.

Anschließend 1/8 L Milch, 80 g Butter, die Eier, das Salz und die abgeriebene Zitronenschale mit dem Vorteig und dem Mehl verkneten. Aus dem Teig formt ihr dann kleine Klöße und lasst diese im Anschluss auf einem bemehlten Backblech zugedeckt gehen, bis sich die Größe der Klöße verdoppelt hat.


Den Rest der Zutaten, also 1/4 L Milch, 50 g Butter und 50 g Zucker in einer großen, hohen Pfanne erwärmen und dann die Klöße hineinsetzen. Bei mittlerer Hitze müssen die Dampfnudeln nun 30 Minuten zugedeckt gar ziehen. Der Deckel darf dabei nicht abgenommen werden, sonst zerfallen die Dampfnudeln!


Dann sind die Dampfnudeln auch schon fertig! In meinem Falle sind die Dinger richtige Oschis geworden. :D Ich dachte mir, wir sind 5 Personen, also mach ich statt kleinen Klößen, einfach große. Aber auch die ließen sich gut durchtrennen, sodass sich die Größe für den kleineren Hunger anpassen ließ. Die Dampfnudeln sind richtig schön locker und lecker geworden.

Diesmal konnten wir bei der Gastrolux-Pfanne den Deckel etwas genauer testen. Auch er konnte uns überzeugen. Besonders praktisch finde ich, dass man den Deckel auf die Halterung stellen kann. Viele Halterungen an Topf- und Pfannendeckeln sind rund, daher kann man sie nicht umdrehen, ohne dass sie umher rollen, weil sie schräg stehen. Der Gastrolux-Deckel bleibt also, wo er soll und stört nicht.


Zu den Dampfnudeln gab es dann warme Vanillesoße und warme Marmelade. Egal ob Kirsche, Erdbeere oder Blaubeere. Solange es schmeckt, passt jede Marmelade! Wer mag, kann auch etwas Mohn über seine Dampfnudel streuen.


Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Bericht, tolle Bilder.

    Viele Grüße Patrick vom Gastrolux Team

    AntwortenLöschen
  2. *omg* o.O Wat sieht das lecker aus!!!
    Ich hab noch nie Dampfnudeln selbst gemacht, aber ich glaub ich muss das wohl doch mal machen. Oh yummi!!!!

    AntwortenLöschen