Montag, 2. Dezember 2013

Pfannkuchen mal anders

Pfannkuchen müssen nicht immer rund sein. Wie wäre es denn passend zu Weihnachten mit kleinen Motiven?


Jeder hat sie zu Hause und meist verstauben sie in der hintersten Ecke des Schrankes, bis sie zu Weihnachten den Einsatz ihres Lebens durchziehen: Plätzchenausstecher! Aber man kann die guten Teile auch in andere Einsatzgebiete schicken. So eignen sie sich beispielsweise super als Förmchen oder Ausstecher für Pfannkuchen. Das kommt gerade bei den Kleinsten super an!


Dabei könnt ihr unterschiedlich vorgehen. Variante 1: Wenn ihr Ausstecher aus Metall habt und diese eben auf dem Pfannenboden aufsetzen, könnt ihr diese direkt in die Pfanne legen und mit Pfannkuchenteig befüllen. Wichtig ist dabei, dass ihr die Formen etwas einfettet, damit sie sich besser vom Teig lösen und dass die Motive relativ unkompliziert sind. Viele Ecken und lange Auskerbungen machen es ansonsten schwer, den Teig zu lösen und eure Figur geht ggf. kaputt. Ist die untere Seite fest, könnt ihr die Ausstecher mithilfe einer Zange umdrehen (zum Anfassen sind sie zu heiß!) und von der anderen Seite bräunen. Manche Ausstecher lösen sich dann bereits, macht aber nichts, solange der Pfannkuchen bereits seine Form hat.


Variante 2 ist für alle Ausstechermaterialien geeignet. Hierbei bereitet ihr den Pfannkuchen wie gewohnt in der Pfanne zu und stecht erst nach dem Braten die Figuren aus dem Teig aus. Macht das aber unbedingt auf einem Teller oder Brettchen, sonst zerstört ihr ggf. die Beschichtung der Pfanne!


Auch eine süße Idee: Ein Pfannkuchen mit Herz! Das Herz könnt ihr z.B. später mit Marmelade füllen oder durch einen gefärbten Teig ersetzen. Nicht verzagen, wenn nicht alles sauber wird! Man kann immer noch nachstechen oder mit dem Messer ausbessern! Ein Hingucker ist das auf jeden Fall!


Gastrolux-Pfanne
Die Gastrolux-Pfanne durfte diesmal wieder als Testpfanne herhalten. Ich hatte erst bedenken bezüglich des hohen Randes, aber weil die Pfanne generell sehr groß ist, muss man nicht unbedingt bis zum Rand verteilen und die Beschichtung spricht sowieso für sich. Denn wiedermal ließ sich alles super lösen ohne Verbrennungen oder Ankleben! Bisher haben wir Pfannkuchen immer in Öl angebraten, deswegen sieht man davon auf den Fotos auch etwas. Bei der Gastrolux-Pfanne war das aber vollkommen überflüssig. Ohne Öl waren sie wesentlich gleichmäßiger gebräunt und natürlich auch gesünder. Es hat wirklich Spaß gemacht, mit dieser Pfanne zu arbeiten. Der Teig hat sich so super gelöst, ich bin begeistert!

Kommentare:

  1. Tolle Idee!! Das werde ich mal machen, wenn die Neffen von meinem Freund zu Besuch sind!

    AntwortenLöschen