Samstag, 15. Februar 2014

Bio für den Hund

Von dem Unternehmen alsa Hundewelt habe ich euch ja bereits einige Male berichtet. An dieser Stelle möchte euch das Bio-Sortiment der Firma vorstellen. Aktuell bietet alsa 3 verschiedene Sorten Bio-Nassfutter an: BIO Hühnchen mit Reis, BIO Lamm mit Vollkornnudel und BIO Rind mit Kartoffel. Die BIO Produkte enthalten „ausschließlich biologisch erzeugte Zutaten aus streng kontrollierter Haltung und Anbau. Das Getreide und Gemüse wächst ohne synthetische Pflanzenschutzmittel und ohne Kunstdünger auf dem Bio-Acker heran.“ (alsa Hundewelt)


Die 3 Sorten gibt es einzeln oder als Menü-Mix zu kaufen. Wer die verschiedenen Sorten ausprobieren will, nimmt daher am besten das Menü-Set, das ab 19,50 € zzgl. Versand erhältlich ist.


alsa-nature BIO Hühnchen mit Reis und jungem Gemüse


Zertifiziertes BIO Hühnchenfleisch wurde hier mit Reis, Erbsen und Möhren kombiniert. Neben dem Bio Aspekt zeichnet das Futter einen hohen Fleischanteil von 65 % (der besteht allerdings nicht komplett aus Huhn, sondern auch zu 35 % aus Rind) aus. Die einzelnen Komponenten sind gut zu erkennen. Im Vergleich zu den anderen beiden Sorten ist das Fleisch heller und etwas rötlicher. Der Geruch ist in Ordnung, das Futter macht einen frischen Eindruck und lässt sich gut aus der Dose holen.

Im Test kam das Futter sehr gut an und wurde ohne weitere Probleme gut vertragen. Ich muss allerdings auch sagen, dass unser Hund keinen wirklichen Unterschied bei Nassfutter macht. Ob Bio oder nicht, alles wird schnellstmöglich verputzt.

Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (35% Rind*, 30% Huhn*), Getreide (4% Reis*), Gemüse (2% Karotten*, 2% Erbsen*). *Aus kontrolliert biologischer/m Haltung/Anbau
Analytische Bestandteile:
Protein 10,8%, Fettgehalt 4,5%, Rohasche 2,3%, Rohfaser 0,4%, Feuchtigkeit 77%.

Die 400 g Dose gibt es für 3,50 € (8,75 €/ 1 kg), bei 12 Dosen liegt der Kilopreis bei 8,02 €. Das Produkt findet ihr hier.


alsa-nature BIO Lamm mit Vollkornnudel und Brokkoli


Dieses Produkt enthält Bio Lammfleisch und Rind aus kontrolliert biologischer Haltung. Dazu gibt es Vollkornnudeln und Brokkoli. Dass das Produkt als Lammsorte deklariert wird, aber darin mehr Rindfleisch als Lammfleisch enthalten ist, finde ich persönlich etwas irreführend (ebenso wie beim Bio Hühnchen). Neben dem Fleischanteil erkennt man auf jeden Fall die Nudeln. Brokkoli habe ich nicht erkennen können (mit 2 % ist dieser Anteil aber auch sehr gering.).

Das Fleisch hat eine dunkle, braune Farbe und ist ebenfalls geruchlich in Ordnung. Auch diese Sorte wurde gut angenommen. 

Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (35% Rind*, 30% Lamm*), Bäckereierzeugnisse (5% Vollkornnudel*), Gemüse (2% Brokkoli*). *Aus kontrolliert biologischer/m Haltung/Anbau
Analytische Bestandteile:
Protein 10%, Fettgehalt 5,8%, Rohasche 2,2%, Rohfaser 0,3%, Feuchtigkeit 77%

Das Produkt gibt es ab 8,02 €/ 1 kg (bei höherer Bestellmenge). Eine 400 g Dose kostet 3,50 €. Weitere Infos gibt es hier.


alsa-nature BIO Rind mit Kartoffel und Rote Bete


Diese Sorte enthält im Gegensatz zu den anderen beiden Sorten wirklich nur eine Fleischkomponente! 65% Bio Rindfleisch wurden hier mit Kartoffeln und Roter Bete verfeinert. Die Kartoffeln sind gut erkennbar, die Rote Bete eher nicht. Auch diese Fleischsorte hat eine dunkle, herbe Farbe und wirkt dadurch etwas rustikaler. Geruch und Verträglichkeit sind zufriedenstellend.

Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (65% Rind*), Gemüse (4% Kartoffel*, 2% Rote Bete*). *Aus kontrolliert biologischer/m Haltung/Anbau
Analytische Bestandteile:
Protein 10,5%, Fettgehalt 6%, Rohasche 2,1%, Rohfaser 0,4%, Feuchtigkeit 77%

Diese Sorte könnt ihr zum gleichen Preis wie die anderen Sorten hier kaufen.


Fazit
Bei diesem Futter kann man sich sicher sein, dass keine Chemie drinnen steckt. Die Sorten zeichnen sich durch einen sehr hohen Fleischanteil von 65 % und natürlich dem Bio-Versprechen aus. Geruch, Optik und Verträglichkeit sind sehr gut. Alle 3 Sorten wurden sehr gut angenommen. Allerdings bezweifle ich stark, dass unser Hund den Unterschied zwischen Bio und normalem Futter wirklich merkt. Wer Bio kauft, macht das, weil er damit auf den langzeitigen Gesundheitsfaktor des Tieres setzt. Mit 3,50 € pro Dose ist der Preis aber auch ziemlich happig und nicht immer bezahlbar. Auch ein persönliches Manko: In den Sorten Huhn und Lamm ist zusätzlich Rindfleisch enthalten. Der Produktname suggeriert da etwas anderes. (Das kann man sicherlich verbessern.) Ansonsten: Wer es sich preislich leisten kann, dem kann man das Futter gut empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen