Freitag, 12. September 2014

Lipton Sparkling: Eistee mal anders

Eistee an sich ist ja ein Klassiker. Mittlerweile gibt es neben herkömmlichen Sorten wie Zitrone oder Pfirsich auch ausgefallene Kreationen mit verschiedenen Teesorten und Fruchtkombinationen. Lipton dagegen probiert es mal anders und macht den Eistee etwas spritziger – mit Kohlensäure.


Mit Lipton Sparkling will sich das Unternehmen nicht nur an Eisteeliebhaber, sondern auch an Fans von Softdrinks wenden. Lipton Sparkling ist Eistee mit Kohlensäure. Die zwei Sorten Classic und Peach gibt es in 0,33 L Dosen oder 1,25 L Flaschen. Weiterhin sind die Sorten Citrus sowie Zero Sugar in der Dose erhältlich.

Lipton Sparkling Classic


Diese Sorte ist eine Kombination aus Schwarztee-Extrakt und Zitrone. Der Name des Produktes ist auf den ersten Blick nicht unbedingt sofort schlüssig. Wenn man Zitrone aber als Standardsorte kennt, passt es ganz gut. Das Getränk sieht optisch nicht anders aus als normaler Eistee. Auch der Geruch ist identisch. Beim Probieren schmeckt man zunächst weniger den Eistee, als viel mehr die Kohlensäure. Das Getränk schmeckt dadurch recht „spitz“ und „unruhig“. Man verbindet Eistee mit einem klaren, ruhigen und kühlen Süßgetränk. Die Kohlensäure zerreist dieses „milde“ Bild.

Lipton Sparkling Classic kam beim Test leider kaum gut an. Die Mehrheit der Tester konnten sich mit der Kombination aus Tee und Kohlensäure nicht anfreunden.

Zutaten: 
Kohlensäurehaltiges Wasser, Zucker, Schwarztee-Extrakt (0,32%), Säuerungsmittel Citronensäure, Säureregulator Trinatriumcitrat, Zitronensaft aus Konzentrat (0,1%), Aroma, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure.

Nährwerte (100 ml):
Brennwert: 147 kJ
Kalorien: 35 kcal
Protein: 0 g
Kohlenhydrate: 8,2 g
davon Zucker: 8 g
Fett: 0 g


Lipton Sparkling Peach


Peach ist, wie er Name schon sagt, eine Kombination aus Schwarztee und Pfirsich (obwohl die Zutatenliste dies nicht aufführt). Optik und Geruch sind wie beim Produkt ohne Kohlensäure. Geschmacklich ist der Pfirsichakzent hier deutlicher als bei der Sorte Classic. Diese Sorte kam wesentlich besser bzw. häufiger gut an, als das Schwesterprodukt. Die meisten Mittester konnten sich zwar immer noch nicht mit der Kohlensäure im Tee anfreunden, hierbei gab es aber deutlich mehr Leute (gefühlt aber immer noch eine Minderheit), die das Getränk gut fanden.

Zutaten:
Kohlensäurehaltiges Wasser, Zucker, Schwarztee-Extrakt (0,18%), Säuerungsmittel Citronensäure, Aroma, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure.

Nährwerte (100 ml):
Brennwert: 130 kJ
Kalorien: 31 kcal
Protein: 0 g
Kohlenhydrate: 7,8 g
davon Zucker: 7,8 g
Fett: 0 g


Lipton Sparkling Classic und Peach kommen ohne Konservierungsstoffe, Süßstoffe und Farbstoffe aus. Die PET-Flasche ist seit April 2014 im Handel erhältlich und kostet ca. 1,29 €. Die Dosenvariante gibt es für ca. 0,69 €.


Lipton Sparkling sollte am besten gekühlt getrunken werden. Da das Getränk beim Einschenken stark schäumt, sollten Glas und Flasche in einem flachen Winkel gehalten werden, um dem entgegen zu wirken. Ansonsten schlürft man nämlich erst mal eine ganze Menge Schaum.


Fazit
Bei uns ist Lipton Sparkling leider weitgehend durchgefallen. Die Kombination aus „mildem“ Eistee und „spritziger“ Kohlensäure konnte die meisten von uns nicht überzeugen. Nur wenige Tester konnten sich zumindest mit der Sorte Peach anfreunden, deren Pfirsichgeschmack und Süße dominanter waren als bei der Sorte Classic. Zusammenfassend würde ich die Produkte nicht empfehlen. Wer trotzdem neugierig geworden ist, sollte sich eine der kleinen 0,33 L Dosen zum Probieren holen.

1 Kommentar:

  1. Also bei uns kamen die Eisteesorten nicht ganz so schlecht an. Ich finde allerdings die Zutaten auch nicht die Wucht... zuviel Zucker und wenig Tee! ;-)
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen