Freitag, 5. Dezember 2014

Gastrolux Topf - Praxistest

Kommen wir nun zum zweiten Teil des Gastroluxtests. In diesem Beitrag gibt es Eindrücke zum Praxistest des Gastrolux Guss-Kochtopfs.


Bei uns gibt es relativ häufig Grießbrei. Geht schnell und einfach und schmeckt eigentlich immer. Egal ob pur, mit Früchten oder mit Kakao. Grießbrei ist ein echter Allrounder. Doof nur, wenn man dann mal nicht aufpasst und etwas anbrennt. Beim anschließenden Spülen ist das reinigen des Topfbodens manchmal sehr nervig. Daher durfte der Guss-Kochtopf von Gastrolux gleich mal zur Test antreten.


Zunächst wurde also Milch mit Grieß aufgekocht. Das ging gefühlt genauso schnell wie mit dem normalen Edelstahltopf. Leider haben wir aktuell keinen Silikonschneebesen und ich hatte ein sehr ungutes Gefühl, was das Rühren mit dem Edelstahlschneebesen anging. Ich hatte echt Angst, da Kratzer zu verursachen. Nach Gebrauch war zwar nichts zu sehen, aber ein ungutes Gefühl beim Kochen hatte ich dennoch. Nachdem der Grießbrei mit Blaubeeren kombiniert wurde, ging es ans Spülen und da war ich positiv angetan, denn das Reinigen ging mühelos. Nichts war angebrannt und die Reste im Topf ließen sich gut abspülen bzw. mit dem Schwamm beseitigen. Grießbreitest = bestanden.


Beim zweiten Test gab es ein Nudelgericht. Zunächst wurde das Wasser für die Nudeln zum Kochen gebracht, das dauerte ca. 12 Minuten. Anschließend wurden die Nudeln gekocht und abgeschüttet. Der Topf wurde dann weiterverwendet, um Zwiebeln und Speckwürfel anzubraten. Auch hier brannte nichts oder klebte nichts an. Ebenso als letztendlich Pilze und Nudeln hinzugegeben wurden und der Topf dadurch sehr voll war, musste ich mir keine Sorgen ums Anbrennen machen. Die Wärmeleitung des Topfs war super.


Bisher bin ich mit dem Topf sehr zufrieden, man hat mit dem Produkt ein gutes Kochgefühl. Allerdings werde ich mir erst mal einen Silikonschneebesen anschaffen, weil mir doch etwas mulmig zu Mute ist, wenn ich mit einer Edelstahlvariante arbeite.


Das Fazit ist bisher also durchweg positiv. Weitere Tests werden folgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen