Freitag, 22. Mai 2015

Die Ritter Sport Sommersorten 2015


Letztens erst die Frühlingssorten vorgestellt, da sind auch schon die Sommersorten von Ritter Sport da. Dieses Mal ist nur eine alte Bekanntheit dabei: Ritter Sport Eiscafé. Neu dagegen sind die modernen Varianten Buttermilch-Zitrone mit weißer Schokolade und Erdbeer Minze. Diese 3 unterschiedlichen Sorten versprechen eine bunte Vielfalt und somit sollte für jeden etwas dabei sein. Ob fruchtig, zitronig oder etwas herber, diese Sondereditionen unterscheiden sich stark voneinander. Wie die Sorten bei uns ankamen, lest ihr in diesem Testbericht!


Buttermilch-Zitrone


Buttermilch-Zitrone klang für mich auf den ersten Blick etwas sonderbar. Ich stellte mir irgendetwas Säuerliches vor. In der Realität schmeckt diese Sorte aber ganz anders. Mild, sehr zitronig, süß und ein wenig an Joghurt erinnernd. Eine wunderbare Kombination! Selbst mich als dunkler Schokoladenfan konnte diese weiße Schönheit überzeugen. Diese Sorte sollte man Stück für Stück im Mund schmelzen lassen. Zum schnellen Essen ist sie nämlich viel zu schade. Erst beim langsamen Naschen kommt ihre Stärke voll zur Geltung. Buttermilch-Zitrone ist bei allen Testern gut angekommen und unser Favorit unter den Sommereditionen. Bitte nächstes Jahr wieder!

Erdbeer Minze


Für diese Sorte sollte man schon Minzefan sein. Erdbeer Minze ist für all jene, die Minze mögen und das auch in Kombination mit Schokolade. Wie der Name bereits verrät, ist diese Sorte eine Kombination aus Vollmilchschokolade, Minze und einer fruchtigen Note. Dabei schmeckt man zunächst mehr Erdbeere und erst im Nachgang den Minzakzent. Wer es fruchtig und minzig mag, ist hier bestens bedient. Bei uns kam die Sorte eher mittelmäßig bis weniger gut an, das liegt aber wohl daran, dass wir weniger fruchtige Schokoladenkombinationen mögen und auch Minze an sich etwas speziell ist. Meinem Bruder, der auch gerne After Eight ist, hat diese Sorte dagegen gut gefallen.

Eiscafé


Da ich kein Kaffeeliebhaber bin und diesen auch in Kombination mit Schokolade nicht mag, fällt dieses Feedback etwas kürzer aus. (Zudem ist diese Sorte nicht das erste Mal als Sommersorte dabei und wurde bereits letztes Jahr von mir hier vorgestellt.) Man schmeckt die Kaffeenote auf jeden Fall heraus, wenn auch nicht so intensiv wie erwartet. Durch den Eiscaféanteil bekommt die an sich süße Schokolade einen für mich leicht bitteren Geschmack. Wie meist gilt: Geschmäcker sind verschieden und man muss so etwas mögen oder eben nicht. Ich gehöre bei solchen Sorten zur letzteren Kategorie.


Die Sommersorten gibt es übrigens auch als Mini Sommer-Mix mit insgesamt 150 g Inhalt. Darin befinden sich 9 Tafeln zu je 16,7 g. Wer also gerne mal alle Sorten probieren oder diese verschenken möchte, macht mit dieser Variante nicht viel falsch.


Fazit

Auch wenn die Sommersorten an sich sehr verschieden sind und damit für jeden etwas dabei sein sollte, konnten sie uns doch nur teilweise überzeugen. Buttermilch-Zitrone war die einzige Sorte, die richtig gut ankam, und ist damit unser Favorit. Die anderen beiden Tafeln kamen weniger gut an bzw. eben nur bei jenen, die sowieso Fan von ähnlichen Sorten sind. Abhängig vom persönlichen Geschmack, kommen die Sorten unterschiedlich gut an. Wer sich unsicher ist, sollte einfach mal die Mini Version ausprobieren und kann dann direkt alle Sorten testen.

Die im Testbericht erwähnten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Feedback zum Test hat dies natürlich nicht beeinflusst.

1 Kommentar: